Digitale Technologien und neue rechtliche Rahmenbedingungen setzen aktuelle Prozesse auf den Prüfstand und schaffen Chancen.

Neue WhatsApp AGBs und nun?

Die neuen AGBs von WhatsApp werden heiß diskutiert und vieler Orts wird für alternative Messenger-Dienste geworben. Ist es nun Zeit dem nahezu perfekten und kostenlosem Messenger-Dienst den Rücken zu kehren. Wir sagen: nein, nicht deswegen.
Laut der Neu-Regelung sollen Daten aus WhatsApp mit Daten aus Facebook abgeglichen werden. Dabei geht es nicht um Inhalte sondern um die so genannten Verbindungsdaten, wer, wann, was, wo und mit wem. Und genau diese Daten entsprechen der Währung, mit der wir den Dienst seit der ersten Nutzung finanzieren. 
In der EU haben wir nun das Glück, dass die DSGVO sich gegen die geplanten Verknüpfungen ausspricht. Hier wird noch verhandelt aber wir können davon ausgehen, dass sich im Bereich der DSGVO durch die Neuausrichtung der AGBs des Unternehmens nichts gravierendes ändern wird.

E-Mail Abwesenheitsnotiz

Es gibt Wissenschaftler für positive Kommunikation, die ihr eigenes Bild einer persönlichen Abwesenheitsnotiz haben. Aus Sicht des Datenschutzes und dem Prinzip der Datenminimierung sehen wir im Unternehmen ganz klare Grenzen.

Werfen Sie einen Blick auf unsere Auffassung zu diesem Thema. Gerne erläutern wir Ihnen unsere Erwägungsgründe auf Anfrage.

Datenschutz:
EU-US Privacy Shield gekippt


Der Europäische Gerichtshof  hat die Datenschutzvereinbarung zwischen den USA und der EU, das "Privacy Shield", für ungültig erklärt. Ein staatenübergreifender Datentransfer, der auf Standardvertragsklauseln basiert, sei zwar im Prinzip weiterhin zulässig, Voraussetzung dafür sei gemäß EuGH ein gleichwertiges Niveau an Datenschutz.
Für Unternehmen mit Datenverarbeitungen in den USA entsteht durch dieses Urteil Rechtsunsicherheit.

Gerne beraten wir Sie im Detail zu den Themen
Datenschutz und IT-Sicherheit.